Wiwi-Studentin Anna-Caroline Becker gewinnt Jane M. Klausmann-Award

27.08.2020

Hochqualifiziert und äußerst engagiert - RUB-Studentin Anna-Caroline Becker hat nicht nur den Bochumer Zonta-Club überzeugt – sie gehört zu 32 Stipendiaten weltweit. Die Fakultät gratuliert herzlich.

Der Bochumer Zonta-Club verleiht jährlich einen nach der New Yorker Unternehmerin, Politikerin und Frauenrechtlerin Jane M. Klausmann benannten Award an eine Studentin der Wirtschaftswissenschaften. Den Preis für 2019 hat nun die RUB-Studentin Anna-Caroline Becker verliehen bekommen. Wegen der Coronapandemie musste die ursprünglich für März vorgesehene Preisverleihung verschoben werden.

Neben hervorragenden Leistungen im Studium zeichnet der Club mit dem Stipendium insbesondere soziales Engagement aus. Die Bochumer Preisträgerin Anna-Caroline Becker nahm zusätzlich an der Auswahl auf der internationalen District-Ebene von Zonta teil. Auch hier konnte sie sich mit ihren Leistungen durchsetzen und gehört damit zu den 32 Stipendiaten von Zonta International weltweit.

Gesellschaftliches Engagement
„Wir sind sehr stolz auf unsere Preisträgerin, denn mit diesem Jane M. Klausman Scholarship können wir eine hochqualifizierte und äußerst engagierte Frau auszeichnen. Ihre exzellenten akademischen Leistungen und ihr neben dem Studium gezeigtes gesellschaftliches Engagements wurden auch überregional anerkannt. Sie ist die erste Preisträgerin unseres Clubs, die auch auf District-Ebene diesen Preis gewann“, sagen die Präsidentin des Clubs, Dr. Karoline Friemann, und die Area-Direktorin von Zonta International, Snežana Ćuruvija.

2020 08 12 Anna-caroline-becker Zonta-club-bochum Friemann
Anna-Caroline Becker hat den Preis für Studentinnen der Wirtschaftswissenschaft gewonnen.
© Karoline Friemann


Zur Person
Anna-Caroline Becker studiert den Management Master of Science an der RUB. Ihren Bachelor hat sie ebenfalls dort absolviert. Hier hat sie dank des 2-Fach-Bachelor-Modells der RUB ein Studium der Wirtschaftswissenschaft mit dem der Sozialwissenschaft verbinden können. Sie hat zwei Semester in Australien studiert, war in den USA und in Asien unterwegs und hat in Paris erste Praxiserfahrung gesammelt. Im Rahmen ihrer Masterarbeit beschäftigt sie sich zurzeit mit dem Thema „Start-ups in der Coronakrise“.

Mit großem sozialen Engagement hat Frau Becker unter anderem in einem Projekt in Australien mitgearbeitet und dazu beigetragen, dass 44 Mädchen im afrikanischen Land Sierra Leone die Finanzierung einer schulischen Ausbildung ermöglicht wurde. Das Study-Buddy-Programm der RUB liegt ihr sehr am Herzen. Dort war sie lange Zeit Ansprechpartnerin für Studierende, die oft ohne Freunde und Bekannte aus fernen Ländern in Bochum ankommen. Sie half ihnen beim Einleben in der fremden Stadt und bat eine Orientierungshilfe für das Alltags- und Studienleben. Sie legt Wert darauf, dass die Studierenden aus dem Ausland nicht nur unsere Kultur kennenlernen können, sondern wir auch ihre. Beide Seiten sollen voneinander lernen. Darüber hinaus engagiert sie sich im internationalen
TEDx Team an der RUB.

Zur Newsmeldung der RUB geht es hier.