Beitrag zu digitalen Geschäftsmodellen für Smart IPSS veröffentlicht

16.10.2017

Frau Prof. Dr. Marion Steven und Lisa Grandjean, M. Sc., haben einen Beitrag zu digitalen Geschäftsmodellen für smarte Produkt-Service Systeme (IPSS) und deren Nutzenpotenziale für Anbieter und Kunden veröffentlicht.

Industrie 4.png
Grandjean, L., Steven, M.: Digitale Geschäftsmodelle für Smart IPSS, in: Industrie 4.0 Management 33, Heft 5, 2017, S. 7-11.

Viele Unternehmen im deutschen Maschinen- und Anlagenbau setzen auf das Angebot von industriellen Produkt-Service Systemen (IPSS), d. h. systematische und kundenindividuelle Kombinationen von Sach- und Dienstleistungen. Durch Industrie 4.0 erfahren nicht nur die IPSS, sondern auch deren Geschäftsmodelle eine grundlegende Veränderung. Es entstehen smart IPSS, die darauf ausgerichtete digitale Geschäftsmodelle benötigen. Im vorliegenden Beitrag wird systematisch analysiert, welche Besonderheiten digitale Geschäftsmodelle für smart IPSS aufweisen und welche Nutzenpotenziale sich daraus für den Kunden und den Anbieter ergeben.