Zentrum für ökonomische Bildung
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Wirtschaftswissenschaft
Gebäude GD, Ebene 03, Raum 530

Universitätsstraße 150
44801 Bochum

Telefon: +49 (02 34) 32 - 28977 E-Mail: zfoeb(at)rub.de

Einreichung/Abholung von Unterlagen
(z.B. Prüfungsanmeldungen, Atteste, Leistungsscheine)
GD 03/189
Sprechzeiten:
Mo.   15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mi.   09:00 Uhr - 12:00 Uhr
und  13:00 Uhr - 15:00 Uhr
Do.  09:00 Uhr - 12:00 Uhr
Fr.  09:00 Uhr - 12:00 Uhr

Individuelle Fragen zu Prüfungen
Dr. Nina Isabelle Schröder
GD 03/183
Sprechzeiten:
Mo.   13:30 Uhr - 15:30 Uhr
Do.   10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Individuelle Beratung/Studiengangwechsel:
Dr. Andreas Bonse
GD 03/526
Termine nach Vereinbarung

Coaching-Workshop für Existenzgründer - E-Health StartUp Camp

Art und Dauer der Veranstaltung Blockseminar
Blockseminar Dr. Andreas Bonse
Prof. Dr. Sebastian Merkel
Fabian Schäfer, M. Sc.
Frequenz jedes Wintersemester
Vorlesung mit begleitender Übung Informationen zum genauen Zeitraum werden ab Oktober zur Verfügung gestellt.

Der Moodle-Kurs wird aktuell eingerichtet. Alle Teilnehmer*innen erhalten die Zugangsdaten rechtzeitig dann per Mail.
Prüfung/Präsentation Studentische Teamarbeit Ausarbeitung der gewählten Produkt- oder Dienstleistungsidee mit Abschlusspräsentation.
Teilnehmerbegrenzung 30 (die Teilnehmerzahl für Bachelorstudierende der Wirtschaftswissenschaft ist auf 15 Teilnehmer begrenzt, alle Plätze hierfür sind bereits vergeben; Masterstudierende der Wirtschaftswissenschaft sind für dieses Modul nicht teilnahmeberechtigt)

Die erfolgreiche Teilnahme am „Coaching Workshop für Existenzgründer – E-Health StartUp Camp“ schließt die künftige Teilnahme am „Coaching Workshop für Existenzgründer – Student StartUp Camp“ und am „Coaching Workshop für Existenzgründer – StartUp-Camp für Geisteswissenschaftler zum Thema Kultur- & Kreativwirtschaft“ aus.
Anmeldung Die Anmeldung startet ab 06.12.21, 9 Uhr via Mail an Fabian.Schaefer-r2g@rub.de mit Name, Studiengang und Matrikelnummer. Es gilt das Prinzip "first-come, first-serve".

Charakterisierung der Veranstaltung

Die Gesundheitswirtschaft gilt im Vergleich mit anderen Branchen als wenig digitalisiert. Allerding finden sich in der jüngeren Zeit einerseits vielfältige Versuche seitens des Gesetzgebers, Möglichkeiten und Anreize für mehr digitale Gesundheitsangebote und digitale Strukturen zu schaffen; andererseits kommt es getragen durch die Potenziale der Digitalisierung zu mehr und mehr Gründungen in den Bereichen Gesundheit und Medizin. Gründer*innen sehen sich aber insbesondere in der Gesundheitswirtschaft mit spezifischen Herausforderungen konfrontiert, auf die sie nicht immer vorbereitet sind.

In dem Blockseminar werden gründungsinteressierte Studierende bei der Entwicklung und Konkretisierung ihres Gründungsvorhabens im Bereich E-Health unterstützt. Dabei können bereits bestehende Ideen aufgegriffen, als auch neue Gründungsvorhaben konzeptioniert werden. Die Anwendung betriebswirtschaftlicher Modelle rund um das Thema „Existenzgründung“ konzentriert sich dabei vor allem auf die Bereiche Marketing und Finanzierung, wobei z.B. Methoden zur Marktanalyse oder Finanzplanung konkret auf das Gründungsvorhaben angewandt werden. Zudem werden Kommunikations- und Präsentationstechniken vermittelt, um auf die Präsentation der Geschäftsidee vor einer Fachjury vorzubereiten. Die Gewährleistung des Praxisbezugs der vermittelten Inhalte wird durch Vorträge von Praxisexperten und die Einbindung des WORLDFACTORY Start-up Centers sichergestellt.

Gliederung

1. Einführung und Ideenfindung
1.1 Gruppenbildung und Vorstellung
1.2 Ideenfindung nach Walt Disney
2. Projektplanung und Konkretisierung der Geschäftsidee im Bereich E-Health
2.1 Grundlagen Projektmanagements
2.2 Konkretisierung der eigenen Geschäftsidee mithilfe des Design Thinkings
3. Markt- und Wettbewerbsanalyse
3.1 Besonderheiten des Gesundheitsmarkts
3.2 Canvas in der Markt- und Wettbewerbsanalyse
3.3 Kundenanalyse und Wettbewerbsanalyse
4. Preis- und Distributionspolitik
4.1 Preisfindungs- und Preisbindungsstrategien im Gesundheitsmarkt
4.2 Distributionspolitik im Gesundheitsmarkt
5. Finanzplanung
5.1 Bedeutung der Finanzplanung
5.2 Methoden der Finanz- und Investitionsplanung
6. Finanzierung
6.1 Finanzierungsformen allgemein
6.2 Spezifische Finanzierungsformen für Startups im Bereich E-Health
7. Kommunikations- und Präsentationstechniken

Lernziele

Die Studierenden erlangen umfassende Kompetenzen in der Anwendung von Kreativitätstechniken, des Projektmanagements, der Analyse des Kundennutzens sowie der Markt- und Wettbewerbsanalyse. Zudem werden umfassende betriebswirtschaftliche Kompetenzen, insbesondere in den Bereichen Marketing, Rechtsformwahl, Finanzplanung und Finanzierung, erworben und zielgerichtet angewandt.

Voraussetzungen

Das Modul eignet sich für interessierte Studierende aller Fachbereiche in jedem Studienabschnitt, erste Erfahrungen aus dem Bereich der Businessplanerstellung sind wünschenswert, jedoch nicht zwingend voraussetzend. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf 30 Studierende begrenzt (wovon maximal nur 15 Plätze an Studierende im Bachelorstudiengang Management & Economics vergeben werden können).

Alle Studierende können sich ab dem 06.12.2021, 9:00 Uhr via E-Mail an Fabian.Schaefer-r2g@rub.de anmelden.

Literatur

Hammer, Existenzgründung, Berlin 2015.

Pepels, BWL-Basics für Start-ups, München 2019.

Weitergehende Literaturangaben zu Einzelthemen werden in den Präsenzveranstaltungen zur Verfügung gestellt.

Prüfungsleistung

Die Modulabschlussnote ergibt sich aus der Note der Präsentation der Geschäftsidee vor einer Fachjury. Es können zusätzliche Studienleistungen in der Form der aktiven mündlichen Mitarbeit im Rahmen des Blockseminars erbracht werden. Pro Unterrichtstag können 10 Bonuspunkte, insgesamt somit 80 Bonuspunkte für die aktive mündliche Mitarbeit erlangt werden. Erreicht der/die Studierende mehr als 40 Bonuspunkte, so erhält er/sie eine Notenverbesserung von 1/3 Notenschritt (0,3 bzw. 0,4). Erreicht der/die Studierende mehr als 60 Bonuspunkte, so erhält er/sie eine Notenverbesserung von 2/3 Notenschritten. Werden mehr als 75 Bonuspunkte erreicht, erhält er/sie eine Notenverbesserung von einem ganzen Notenschritt.

Beratung

Wir haben für unsere Veranstaltung in Moodle ein Diskussionsboard eingerichtet, in dem alle Studierenden aufgerufen sind, miteinander zu diskutieren und Informationen auszutauschen.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, sprechen Sie uns an: